Lebenszyklus der Biene

Im Brutnest werden die jungen Bienen aufgezogen - vom Ei über die Larve - zum Puppenstadium. Im Bienenstock erfüllen die Waben mit ihren sechseckigen Zellen verschiedene Speicherfunktionen. Die Brut ist in der MItte, die Honigzellen sind am Rand und der Pollen befindet sich in den Ecken.

1

2

3

4

5

6

Eine gesunde Königin legt in der Hauptsaison rund 2.000 Eier pro Tag. Aus dem befruchteten Ei wächst eine Arbeiterin, aus dem unbefruchteten Ei eine Drohne (männl. Biene).

1

Die Entwicklung dauert von der Ablage bis zur Larve drei Tage.

Sie häutet sich in den nächsten vier Tagen alle 24 Stunden.

2

3

Die Larve wächst. Sie wird durch die Ammen (Arbeiterbienen im Stock) drei Tage mit Gelee Royal versorgt. Anschließend mit  Honig und Pollen. Nur Larven angehender Bienenköniginnen werden durchgängig mit Gelee Royal gefüttert.

Ab dem 10. Tag nach Eiablage, wird die Zelle luftdurchlässig mit Wachs verdeckelt und die Larve in ihrem Inneren verpuppt sich.

4

5

 Merkmale der erwachsenen Biene sind zu erkennen. Die Pigmentierung ändert sich. Die Augen verfärben sich und werden rot bevor sie eine dunkle Farbe annehmen.

Der Rest des Körpers verfärbt sich. Zuerst der Hinterleib, dann Beine und Flügel, zuletzt die Antennen. Die Biene verlässt nach circa 20 Tagen die Puppe, sie knabbert sich dabei durch den Wachsdeckel und wird in den Arbeitskreislauf der Bienen einbezogen. Abhängig vom Alter übernimmt sie im Volk verschiedene Tätigkeiten (z.B. Nahrungssuche, Überwachung des Flugloches, Wabenbau).

6

Kostenloser Versand innerhalb Deutschlands ab 50,00 €

KONTAKT

Hast Du Fragen oder Anmerkungen zu unseren Produkten? Schreibe uns gerne eine Nachricht über das Kontaktformular. Wir melden uns in Kürze bei Dir.

LINKS

Besuche uns auf:

  • Facebook - Schwarzer Kreis
  • Instagram - Schwarzer Kreis
  • Pinterest - Schwarzer Kreis